August 25, 2018

Please reload

AKTUELLES

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

STAND DER DINGE

Das neue Jahr beginnt mit Gartensehnsucht & einem tollen Gartenbuch

January 5, 2018

Ja, wir haben Gartensehnsucht und weil es auch immer noch sehr viel regnet, wenn es mal hell ist, sind wir leider nach wie vor viel zu selten dort. Klar, es ist Winter, aber insgeheim brüten wir schon über unseren Plänen, was wir anbauen oder aufbauen werden. Ich wünsche mir nämlich zum Beispiel noch ein zweites Hochbeet.

 

Gerade habe ich für diesen Blogeintrag übrigens mal den 2017 Bilderordner durchgeschaut und seufz, die große Gartenvermissung stellte sich ein. Ich war auf der Suche nach einigen bestimmten Bildern, denn ich hoffe ja, dass die Sehnsucht ein wenig gestillt wird, wenn am 08. Februar das Gartenbuch GARDENGIRLS aus dem Callwey Verlag veröffentlicht wird.

 

Auf diese Veröffentlichung sind wir ganz besonders gespannt und können sie kaum erwarten, denn ich darf mich, ein kleinwenig stolz, ein echtes Gardengirl nennen.

 

Unser Garten ist einer von 20 wunderschönen Gärten, die von der großartigen Fotografin Ulrike Schacht für das Buch abgelichtet wurden. Zusätzlich hat die supernette Redakteurin Jana Henschel Interviews mit uns geführt und ja, wir sind auch mit auf den Fotos. 

 

Auch wenn das Buch Gardengirls heißt, der ein oder andere Mann, sowie der meine zum Beispiel, haben sehr großen Anteil an den Gärten & soll natürlich auf keinen Fall unerwähnt bleiben.

 

Gesehen haben wir bisher übrigens auch nur die Vorschau die Ihr unter dem link GARDENGIRLS findet. Dort bekommt man schonmal einen sehr guten Eindruck, was einen in diesem Buch erwartet. Ich bin jetzt schon unglaublich beeindruckt, denn manche Lauben- und auch Gartenküchen sind besser ausgestattet als ich hier zu Hause! Alle der 20 teilnehmenden Gärten sind wunderschön und auf Ihre Weise etwas ganz Besonderes. Nicht nur für Ihre Besitzer. Soviel Liebe, Herzblut und Inspiration findet man sonst nur bei pinterest vereint. Naja und Ulli hat einfach auch das Auge, um diese Liebe, das Herzblut und die Inspiration einzufangen, festzuhalten und vor allem für alle, auch die Nichtgartenbesitzer, zugänglich zu machen.

 

Wir hatten übrigens ziemlich viel Glück mit unserem Termin, an dem das Fotoshooting stattgefunden hat. Ende Mai war der Garten trotz Maifrösten Anfang & Mitte des Monats in voller Blüte.

 

Obwohl, zunächst schrieben Ulli, Jana und ich uns schon panische Nachrichten, denn als die Mädels Bielefeld immer näher kamen, verfinsterte sich amtlich der Himmel und es gab erstmal ein ordentliches Unwetter. Gartenkater Funtik war auch nicht gerade begeistert, buckelte sich zusammen und schaute wie ein kleiner Lämmergeier zur Laubentür raus.

 

 

Wir nahmen es erstmal mit Humor und einem Schulterzucken, immerhin ist die Terrasse überdacht und wir drückten einfach kräftig die Daumen, dass sich das Wetter noch bessern würde. Und es besserte sich.

 

Während der Interviews wurde viel gelacht, gebastelt, Mittag gegessen und Kaffee getrunken. Denn die beiden Mädels verbrachten den ganzen Tag bei uns. Dazwischen wurden hunderte Fotos geschossen. Jana und Ulli nehmen sich nämlich so viel Zeit wie nur irgend geht für alles. Ich habe leider selber an dem Tag kaum Fotos gemacht, nur Ulli habe ich einmal in Aktion "erwischt".
 

 

Die ein oder andere Hintergrundanekdote vom Tag des Fotoshootings haben wir aber auch zu berichten. Die Gartenliegen auf dem folgenden Bild hatten wir erst wenige Minuten vor dem Foto bekommen. Wir wollten gern Liegen, die besser zu unserem Garten passen, also liebend gern welche aus den 50er oder 60er Jahren. Wir hatten aber nur so ganz einfache Plastikgesundheitsliegen aus dem Baumarkt, weil wir die richtigen noch nicht gefunden hatten. Eine Gartennachbarin erzählte im Vorbeigehen ganz stolz, dass sie gerade vier sehr alte Liegen geerbt hätte. Bei "alt" werde ich ja immer gleich hellhörig und fragte nach. Schnell war klar, dass es Ihr nur darum ging, dass alle Familienmitglieder eine eigene Liege haben und nicht so sehr darauf, wie alt die Gartenmöbel sind. Also wurde kurzerhand ein Tauschgeschäft abgeschlossen und wir konnten es uns vorn auf der Wiese gemütlich machen. Wir hatten den Rasen aka Wiese übrigens extra nicht noch für den Tag gemäht.

 

(c) Ulrike Schacht

 

Es war jedenfalls am Ende trotz feuchtem Start ein absolut herrlicher Tag und mit jedem Wort, was ich gerade schreibe, freue ich mich mehr & mehr auf die neue Saison und natürlich auch auf das Buch.

 

Es  erscheint ja glücklicherweise bereits Anfang Februar, so dass genug Zeit ist, die Inspirationen daraus ins neue Gartenjahr mitzunehmen. Neben den Interviews hat jedes Gardengirl übrigens auch Tipps aus dem eigenen, reichhaltigen Erfahrungsschatz beigetragen, so finden sich auch diverse Bastelanleitungen und Rezepte im Buch.

 

(c) Ulrike Schacht

 

Wir haben das Rezept für den "Funtiki" beigesteuert, der auf Basis eines selbst kreierten Himbeersirup gemacht wird. Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig neugierig auf das Buch machen!

Meldet Euch gern mal, ob Ihr das Buch angeschafft habt und wie Ihr es findet!

 

Natürlich könnt Ihr gern im lokalen Buchhandel bei Eurem Buchhändler des Herzens nachfragen, ob die das Buch direkt beim Verlag für Euch bestellen können.

 

Wer mag kann aber auch hier bereits vorbebestellen:  AMAZON PARTNERLINK

 (c) Callwey Verlag

 

Schlagwörter:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

BLEIB DRAN!