August 25, 2018

Please reload

AKTUELLES

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

STAND DER DINGE

Eine kleine Fotosafari

April 28, 2018

Heute habe ich mal wieder ein paar Bilder für Euch, die ich bisher noch nicht öffentlich gezeigt habe. Irgendwie war es wie eine kleine Safari durchs Gärtchen & die hat sich absolut gelohnt, denn die Models aus Flora und Fauna waren alle voll bei der Sache und strahlen um die Wette. Seht selbst...  

Moos Steinbrech wie diesen gibt es in vielen Farben. Er blüht recht früh, ist aber auch ohne Blüte ein ziemlich prächtiger Bodendecker.

 

Durch die warmen Apriltemperaturen war der Garten innerhalb einer Woche von null auf hundert da. Plötzlich grünt und sprießt es, was die totale Wucht ist & ich kann mich trotzdem kaum satt sehen.

 

Noch sind die Farne eingerollt, aber es wird jetzt superschnell gehen und er steht auch voll im Saft. Wir haben einige Farne im Gärtchen, finden sie auch sehr schön, so dass wir sie alle stehen gelassen haben. Allerdings versuchen wir zu verhindern, dass sie sich weiter ausbreiten. Die sind nämlich of gar nicht so leicht wieder loszuwerden.

 

Ein Ameisenpärchen in Freier Wildbahn.

 

Die erste Nelkenwurzblüte, was für herrliche Farben! Wir nennen sie aufgrund der Farbe & weil wir uns den genauen Namen nicht gemerkt haben auch Chili- oder Feuerwurz.

 

Das ist die erste Waldmeisterblüte, absolut winzig. Ich finde Waldmeister als Bodendecker super, er breitet sich aber auch in nullkommanix sehr aus. Den Zeitpunkt, ihn kurz vor der Blüte zu ernten, verpasse ich leider jedesmal.

 

Diese süßen kleinen Blütenblätter rollen sich zum Abend hin immer ein. In der Sonne hingehen falten sie sich wieder auseinander.

 

Und noch eine Ameise, diesmal auf einer Steingartenblüte. Saxifraga Umbrosa ist das hier. Sie bilden wunderschöne “Kissen mit vielen zarten Blüten” und blühen unmittelbar, sobald die meisten Frühblüher abgeblüht sind. 

 

Die hier sehen aus wie die Blüten einer Pozellanblume, es sind tatsächlich aber winzige, wunderschöne Vergissmeinnicht. Sie sehen rosa aus, wenn sie gerade aufblühen und auch, wenn sie wieder abblühen. 

 

Ein potentieller Gast auf dem Insektehotel. Wir haben insgesamt sechs im Garten verteilt und sie sind alle sehr gut besucht.

 

Dieses Jahr habe ich noch kaum eine Nacktschnecke im Gärtchen gesehen, dafür aber immer mal wieder diese hübschen Gehäuseschnecken. 

 

Ich hoffe Euch gefällt dieser “genaue  & nahe” Blick auf das Geschehen in meinem Gärtchen. Last mir gern Herzen, Fragen und Kommentare da. Vielen Dank 

 

 

Schlagwörter:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

BLEIB DRAN!