August 25, 2018

Please reload

AKTUELLES

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

STAND DER DINGE

Wunderbare Gartenwelt, eine Liebeserklärung.

May 10, 2018

Das ist der Versuch Euch zu zeigen, wie wundervoll meine Gartenwelt ist. Einige von Euch, die selber Gärten haben, werden ohnehin wissen, wovon ich schreibe. Sie werden das Gleiche über Ihren Garten denken. 

 

 

Es ist im Prinzip eine Liebeserklärung. Mein Garten ist meine Oase. Es ist der einzige Ort, an dem ich mein Smartphone nur in die Hand nehme, um Fotos zu machen oder um herauszufinden, welche Gartentechnik die richtige ist. 

 

Der Alltag, die ungewaschene Wäsche, die nicht geputzte Küche, überhaupt der Haushalt, geraten in Vergessenheit. Solange das Wetter gut ist, nur ansatzweise gartentauglich, verschwinden wir genau dorthin. 

 

Auch Gedanken an die Arbeit haben im Garten keine Chance.  

 

Es gibt jeden Tag mehrmals neue Entdeckungen. Wie, dass von den unzähligen im Herbst gesteckten Blumenzwiebeln viel mehr überlebt haben, als ich vorher vermutet hätte.

 

 

Gestern noch war in den Kartoffelsäcken nichts als Erde zu sehen, heute haben Cilena und die Blauen Schweden die Oberfläche durchstoßen und ihr ersten Blätter gezeigt. Die Bohnen im Bohnenbeet haben es den Kartoffeln nachgemacht.  Da die blauen Schweden sich kaum von der Erde abheben, habe ich auf ein Foto verzichtet.

 

Von der gerade frisch geschlüpften Libelle hätte ich tausendmal das im Prinzip gleiche Foto machen können, da sie sich noch nicht    bewegt hat. Sie muss dem kleinen Larvenpanzer unmittelbar, bevor ich sie entdeckt habe, entschlüpft sein.  Natürlich habe ich einige Fotos gemacht. 

 

 

Und auch sonst habe ich natürlich festgehalten, was mich dort fesselt und beeindruckt. Zum Beispiel der Gartenkater. Er hat sich uns ausgesucht. Als es heute anfing zu tröpfeln, schoss er zielstrebig in die Hütte, um es sich am Fenster gemütlich zu machen. 

 

 

Es gibt eben jede Menge Lieblingsplätze im Gärtchen. 

 

 

Ich schreibe ja oft und gern, dass ich nur ein sehr kleines Gärtchen habe.  Das ist irgendwie ja nur die halbe Wahrheit. Fakt ist, es gibt viele Zonen. Und wenn ich von der einen Zone weniger hätte, könnte ich von einer anderen mehr haben. Aber ich liebe eben die Mischung. Es gibt ein Gewächshaus, ein Bohnenbeet, Ein Beet für Kohlrabi, Zucchini, Gurke, Tomaten, Kürbis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Knoblauch, Erdbeeren und Obstbäume. Das klingt doch gewaltig oder? Dabei ist es wirklich klein.

 

 

Ausserdem gibt es ein Sonnendeck auf der Wiese, eine Terrasse an der Gartenhütte, dort ist die Tikibar auch und es gibt einen Bereich für Komposter und Wassertonnen. Dort wächst auch der Rhabarber.  

 

 

Dann gibt es noch den Teich mit Steg, der auf das Sonnendeck führt. Ich möchte nichts anders machen und liebe jedes Eckchen.  So, jetzt wisst Ihr Bescheid! Hände hoch, wem es auch so geht! 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

BLEIB DRAN!