Wohin mit den ganzen Zucchini?

Den Preis für den am wenigsten gern gesehenen Gast im Garten kann sich dieses Jahr die Nacktschnecke auf den Kaminsims stellen.


Das im Gegensatz zu den letzten Jahren günstige und Schnecken freundliche feuchte Wetter sorgt dieses Jahr für großen Frust und Verdruss. Trotz Hochbeeten, trotz Schneckenkorn (dazu am Ende mehr) - Die gefräßigen Schleimer haben fast alles angefressen und in Teilen unrettbar vernichtet. (Kartoffeln, Karotten, Paprika, Artischocke, Zwiebeln, Bohnen, Rosenkohl, Salate etc.) Die Liste der Verluste ist lang.

Einzig die Zucchini waren recht unbeeindruckt und wuchsen, sobald sie eine gewisse Größe erreicht hatten, den Schnecken davon. Die Grüne nicht ganz so wie die Gelben, aber die Zucchini Ernte kann sich sehen lassen. Gut, frittierte Blüten waren nicht drin, diesem kulinarischen Highlight machten auch die Nacktschnecken einen Strich durch die Rechnung, aber im Gegensatz zu Zwiebeln und Möhren, ist hier richtig was zu holen.

Gelbe Zucchinischeiben in ein Glas geschichtet
In Scheiben geschnittene Antipasti-Zucchini

Letztes Jahr habe ich übrigens zum ersten Mal eingelegt und durchaus Geschmack dran gefunden. Damals habe ich nur ein Gemisch aus Essig und Wasser genommen und die Zucchini roh verarbeitet, da die Gläser für 30 Minuten in den Ofen zum Einkochen kommen und dadurch weich werden.


Dieses Mal habe ich eine Antipasti Variante erdacht und die Zucchini in Öl mit Knoblauch, Gewürzen (Salz, Pfeffer, Curry) und frischen Kräutern (zwei Sorten Thymian, Ysop und Oregano) angebraten. Dazu kamen noch ein paar Stücke rote und orange Paprika und in Scheiben geschnittene Champignons.

Die frischen Kräuter und der Knoblauch kamen übrigens aus dem eigenen Garten, die Zwiebeln musste ich leider dank der Schneckenplage dazu kaufen.

Nebenher habe ich einen Sud aus Zwiebeln, Piment, Senfkörnern, Pfefferkörnern und Chilis und Traubenessig gekocht.

Rote und weiße Zwiebel, Chili, Piment, Pfefferkörner, Lorbeer, Gewürze, Salz, Pfeffer
Sud zum Einlegen der Zucchini - Antipast

Anschließend diesen dann löffelweise nach Geschmack an die Antipasti gegeben. Einen Teil der Zucchini ist in Scheiben geschnitten worden, ein Teil gestückelt. In die Gläser kamen als Variante einmal Dill, einmal Basilikumblätter und jeweils noch rohe Zwiebeln in rot und weiß, dazu noch rohe Knoblauchscheiben. Das variiert nicht nur den Geschmack, es sieht in die Gläser geschichtet auch herrlich aus.


Noch ein paar Worte zum erwähnten Schneckenkorn und überhaupt zu Schädlingen.

Eine Zeit lang kam ich mir so vor, als hätten es alle Schädlinge gleichzeitig auf mein Gemüse abgesehen. Glücklicherweise hatte ich über Volmary mal ein Paket mit diversen Hilfen zur ökologischeren Schädlingsbekämpfung geschickt bekommen. Das dort beigelegte Neemöl hilft z.B. super schnell gegen Blattläuse. Auch Schneckenkorn kam zum Einsatz, wie eingangs erwähnt. Meine wunderbare Gartennachbarin Uschi hatte dazu dann noch den entscheidenden Tipp parat. Es gibt kleine Schälchen mit Deckel, die man mit ökologischem Schneckenkorn, meins ist von Neudorf, befüllen kann. Diese steckt man an neuralgischen Punkten in die Erde. Hat mehrere Vorteile: das Gift bleibt nur im Schälchen und landet nur in den Schnecken, nicht aber flächig im Boden. Die Schnecken fressen den Köder und können dann aber nichts anderes mehr fressen und ziehen sich in die Erde zurück.


Die Deckel sind so konzipiert, dass Gehäuseschnecken draussen bleiben müssen. Oft sind sie aber auch nicht der Gegner, da sie meist nur abgestorbene Pflanzenteile fressen. Damit verschont man also auch die bei uns schon recht selten gewordenen Häuschenschnecken. Diese Schälchen habe ich mir dann direkt besorgt. Bei Interesse schreibt mir, ich gebe den link dann weiter.

Nächstes Jahr werde ich diese Schälchen schon gleich früh im Frühjahr im Gärtchen verteilen, damit verhindere ich womöglich direkt eine größere Population von Schnecken.

Was die eingelegten Zucchini angeht, wie immer hat ein Deckel nicht richtig dicht gemacht und so müssen wir ein Glas möglichst direkt aufessen, damit es nicht schlecht wird. Wir konnten also bereits testen und es schmeckte super. Eingelegte Antipasti-Zucchini kann ich also sehr empfehlen.



HASHTAGS #
MEHR FOTOS...
  • Black Instagram Icon
WAS SO LOS WAR...